„Krankengymnastik“ und Bewegungstherapie

Körperliche Fitness aufbauen und erhalten

 

Mithilfe verschiedenster Geräte, Übungen und Gymnastricks wollen wir aktiv Muskulatur aufbauen und Muskelverkürzungen beseitigen, Koordination und Geschicklichkeit Ihres Hundes und letztlich auch sein Gangbild verbessern. Dabei werden verspannte Strukturen aufgelockert, die Beweglichkeit wieder verbessert und der Gleichgewichtssinn trainiert. Dies ist ganz besonders wichtig zur Rehabilitation nach Operationen, aber auch zur Schmerzprävention bei allen degenerativen Gelenkerkrankungen (wie z. B. Arthrose, Spondylose…)

Bei der Krankengymnastik kann Ihr Hund selbst aktiv werden. Diese Gerätearbeit ist alles andere als „einfach laufen lassen“, auch mit schnellem Agility hat dies hier nichts zu tun. Ganz im Gegenteil: Es sollen kontrolliert gesunderhaltende Bewegungsabläufe wieder erlernt, langsam und bewusst wahrgenommen und gefestigt werden, ohne dass erneut Schmerzen ausgelöst werden. Damit können durch die Vorerkrankungen erlernte Schonhaltungen korrigiert werden. Für eine bestmögliche Bewegung notwendige Muskulatur wird ebenfalls aufgebaut und langfristig erhalten.

 

Kann der Vierbeiner noch nicht wieder selbst stehen, ebnen wir den Weg dahin und beginnen ganz kleinschrittig mit passiven Bewegungen.

In den meisten Fällen können Sie selbst außerdem „Hausaufgaben“ machen, und nach Anleitung mit Ihrem Hund daheim weiter trainieren.

Buchen Sie hier direkt Ihr Erstgespräch für die Hundephysio: >>> Termin buchen <<<