Bioresonanz – Analyse & Therapie

Sanft und präzise ohne schädliche Nebenwirkungen 

 

Die Bioresonanz ist ein biophysikalisches Diagnose- und Therapieverfahren, welches ganz besonders bei chronischen, allergischen oder konfusen Krankheitsbildern eine herausragende Bedeutung hat. Die Theorie dahinter ist, dass kleine Energieteilchen im Körper mittels elektromagnetischer Impulse „kommunizieren“ und so einen großen Teil der körperlichen Abläufe steuern. Jede Zelle, jedes Körperteil, jedes Organ, aber auch jede Substanz (Futtermittel, Bakterien, Pollen,…) hat im Organismus eine eigene Schwingungsfrequenz. Jede Erkrankung, Verletzung oder Störung verändert diese Frequenzmuster, noch bevor sich am betreffenden Organ eine Schädigung zeigt. Wenn die Selbstheilungskräfte eines Tieres erschöpft sind, folgen klinisch manifeste Erkrankungen daraus.

Mit dem Bioresonanzgerät, welches die einzelnen Schwingungen misst, kann anhand erforschter Frequenzmuster getestet werden, ob und wo sich Störungen im Körper finden, wie der Organismus insgesamt energetisch aufgestellt ist und welche Belastungen (z. B. Schadstoffe) vorliegen. So können Störungen im Idealfall bereits in der Entstehung erkannt und therapiert werden. In jeder Zelle ist ein genetischer und auch energetischen Fingerabdruck „gespeichert“. Dies ermöglicht eine Diagnostik auch mithilfe einer Speichel-, Blut- oder Haarprobe des Hundes, wenn eine Untersuchung vor Ort für Ihren Hund einen grossen Stress darstellen würde. Sofern mit Ihrem Vierbeiner machbar bevorzuge ich dennoch die Diagnostik vor Ort, um mir einen persönlichen Eindruck des Patienten machen und dadurch noch effektiver behandeln zu können.

Die Bioresonanzanalyse und -Behandlung eignet sich ganz besonders auch für Hunde, die sich sonst noch gar nicht behandeln lassen (z. B. weil sie extrem ängstlich sind, bei Berührung beissen etc.).

Je nach Ergebnis der Untersuchung kann in Folge mithilfe der Bioresonanz oder anderer therapeutischer Möglichkeiten behandelt werden. Alle Möglichkeiten besprechen wir bei der ausführlichen Auswertung der Untersuchungsergebnisse.

Bioresonanz kann immer und auch ergänzend zu anderen Verfahren unterstützend zur Anwendung kommen.

 

Ich empfehle Sie ganz besonders bei:  

  • Bei Verdacht auf Allergien und Unverträglichkeiten, z. B. gegen Futtermittel, Milben…
  • Bei Magen-Darm-Erkrankungen und um die Fütterung zu optimieren
  • Haut- und Fellproblemen
  • Um Stoffwechselbelastungen und Organbelastungen nachzuweisen
  • Nierenerkrankungen
  • Um bis jetzt unentdeckte körperliche Beschwerden rechtzeitig festzustellen
  • Chronischen Beschwerden mit unklaren Symptom- und Krankheitsbildern
  • Verhaltensproblemen zur Abklärung körperlicher Ursachen
  • zur Prävention von Erkrankungen
  • zur langfristigen Erhaltung der Gesundheit.

Worauf kann bei der Bioresonanz-Analyse getestet werden?

  • Störungen der Funktionskreise und der dazu gehörigen Organe, wie z. B. Niere, Leber, Verdauungsapparat, Bewegungsapparat, Herz-Kreislaufsystem, Lunge und vieles mehr
  • Belastungen des Organismus durch Pilze, Bakterien oder Viren
  • Die allgemeine Nährstoffversorgung mit der Ernährung, also z. B. Mangelzustände von Vitaminen und Spurenelementen
  • Mögliche Allergien oder Nahrungsmittelunverträglichkeiten, z. B. auf Futtermittel, Gräser, Pollen, Nahrungsergänzungen, andere Umweltallergene
  • Energetische Blockaden und Ungleichgewichte, z. B. der Meridiane und Chakren

Buchen Sie hier direkt Ihr Erstgespräch für die Tierheilpraxis: >>> Termin buchen <<<