Horvi-Enzym-Therapie

Heilende Gifte aus dem Tierreich!

 

Die Horvi-Enzym-Therapie nach Dr. Waldemar Diesing, nutzt vielfältige besondere Enzyme zum Erhalt bzw. der Wiederherstellung von Gesundheit. Enzyme haben im Körper eine besondere Bedeutung, denn sie steuern nahezu alle biochemische Vorgänge im Stoffwechsel. Sie sind deshalb auch besonders wichtig, um Störungen in den Zellen gezielt zu reparieren, sowie das Immunsystem auf die richtige Weise zu lenken. Ein optimales Immunsystem bekämpft die Folgen von Krankheitserregern, fördert die Heilung bei Entzündungen, aktiviert die Abwehrkräfte bei Bedarf, dämpft sich jedoch auch im richtigen Moment (und verhindert so Allergien und Immunerkrankungen, welche zur Selbstzerstörung führen).

Die Horvi-Therapie betrachtet den Organismus als ein vernetztes System, in dem alle Körperfunktionen untereinander in Wechselwirkung stehen. Therapieziel ist es, den erkrankten Organismus wieder in den gesunden Normalzustand zu versetzen. Sie nutzt wertvolle Enzyme, welche aus tierischen Rohgiften von Schlangen, Spinnen, Skorpionen, Kröten und Salamandern stammen. Diese Gifte werden mit aufwendigen Verfahren gereinigt und ihnen die Eiweiße entzogen. Sie sind im Mikrobereich verdünnt und sind somit bei Therapieanwendung unschädlich.

Die Auswahl der Enzym-Art, die genaue Dosierung und Art der Verabreichung wird genau auf das vorliegende Krankheitsbild angepasst.

 

 

Indikationen der Horvi-Enzym-Therapie vor allem:

  • Schmerzzustände jeder Art
  • Allergien und Autoimmunerkrankungen
  • Begleitende Krebstherapie
  • Infekte und Entzündungen
  • Herz- und Kreislauferkrankungen
  • Unterstützend bei Rheuma sowie allen Erkrankungen des Bewegungsapparates, wie z. B. Arthrose, Spondylose, Sehnen- und Bänderschäden
  • Rekonvaleszenz nach schweren Erkrankungen oder Operationen
  • Erkrankungen des Atmungsapparates, wie z. B. Asthma, chron. Bronchitis oder Lungenfibrose
  • Hauterkrankungen

Buchen Sie hier direkt Ihr Erstgespräch für die Hundephysio: >>> Termin buchen <<<