Die Brennessel: Ein heimisches Heilkraut ist stark gegen Entzündungen beim Hund

Unsere heimische Brennessel, oft als nerviges Unkraut verkannt, kann medizinisch betrachtet eigentlich richtig viel. Sie wirkt hemmend auf die Bildung von Entzündungsmediatoren, genauer auf die Zytokin-, Leokotrien- und Prostaglandiensynthese, und somit deutlich schmerzlindernd und entzündungshemmend.

Außerdem enthält sie Acetylcholin und Serotonin, wichtige Botenstoffe in unserem Nervensystem. Acetylcholin ist u.a. für die Signalübertragung zwischen Nerven, aber auch von Nerven zu Muskeln zuständig, und regt die Blutgefäße an, die Durchblutung zu steigern. Serotonin ist besonders wichtig im Gehirn, und hat großen Einfluss auf Wohlbefinden und eine gute Stimmung. Gleichzeitig fördert es aber auch die Durchblutung der Skelettmuskulatur.

Eine gute Durchblutung ist sehr hilfreich gegen Entzündungen, weil so Giftstoffe, zerstörte Zellen und Krankheitserreger besser abgebaut und abtransportiert werden können. Der besonders hohe Gehalt von bis zu 20 % an Mineralstoffen mit Kieselsäure, Kalium und Nitrat zeichnet die Brennessel aus. Außerdem ist eine diuretische, d.h. entwässernde Wirkung belegt, was günstig u.a. bei Nierenerkrankungen, Blasenentzündungen und anderen Problemen der ableitenden Harnwege wie z. B. bei Harn- und Nierengrieß.

Für die praktische Anwendung der Brennessel gibt es viele Möglichkeiten:

Die Hox Alpha – Kapseln enthalten einen besonders hochdosierten Brennesselblätter-Extrakt. In einer Beobachtungsstudie bei 766 Menschen, die über sechs Monate täglich Hox alpha® eingenommen hatten, entwickelten zwei von drei Patienten unter der Brennnesseltherapie keinen weiteren Arthroseschub. Die Gelenkfunktion verbesserte sich um 51 %, die Schmerzen gingen um mehr als die Hälfte zurück. 75 % der Patienten konnten auf weitere Schmerzmittel ganz verzichten.

Andere Studien zeigten, dass bei Patienten, die täglich 50 Gramm Brennnesselmus aus frischer Brennessel zu sich nahmen, eine signifikante Besserung der Symptome eintrat.

In Brennesselsaft sind die Wirkstoffe ebenfalls konzentrierter als in reiner Form, und der Saft lässt sich bei unseren Hunden auch sehr gut mit dem Futter verabreichen.

Ein Brennnesseltee ist vor allem harntreibend und regt damit die Harnsäureausscheidung an.

Dosierung von Brennessel als Heilkraut beim Hund:

Bei Fertigprodukten aus der Apotheke entsprechend den Herstellerempfehlungen, gegebenenfalls müsst ihr die Dosis von 70 Kg erwachsenem Mensch mittels Dreisatz auf das Gewicht eures Hundes herunterrechnen. Bei Trockenpulver 1 – 4 g, beim Saft 5 – 15 ml pro Tag für den Hund je nach Größe.

Brennesselsaft gegen Entzündung beim Hund
Das hilft deinem Hund bei Arthrose

Hast du Fragen? Sende sie mir hier!

7 + 13 =

Hier findest du alle Details zum Datenschutz

Weitere interessante Videos rund um Hundegesundheit und Hundephysiotherapie findet ihr auf meinen Zauberhunde-Youtube-Kanal.

Bei Fragen, Wünschen oder Anregungen schreibt mir gern eine Mail an info@zauberhun.de oder mich einfach auf Facebook direkt an.

Liebe Grüsse, eure Vivien und die Zauberhunde

Mit Hunden auf dem schneebedeckten Feld