Unterwasserlaufband und Schwimmen

Die positiven Eigenschaften von Wasser bei der Hundephysiotherapie

 

Anhand von Studien am Menschen wurden die Vorteile von Therapien im Wasser eindeutig belegt. Man kann davon ausgehen, dass die postitiven Wirkungen beim Hund im Unterwasserlaufband oder Pool sehr ähnlich sind.

 

Hydrotherapie, d.h. Therapie im Wasser, fördert nachweislich:

  • Schmerzreduktion
  • das Bewegungsausmaß vieler Gelenke
  • Muskelaufbau, Kraft und Ausdauer
  • das Herz-Kreislauf-System
  • Körperwahrnehmung und Tiefensensibilität
  • gute Laune und Wohlbefinden im eigenen Körper

 

Unterwasserlaufband für Hunde Hundephysiotherapie Zauberhunde Wilsdruff 7

Viele physikalische Eigenschaften von Wasser sorgen für besondere und herausragende Effekte beim Einsatz von Wasser in der Hundephysiotherapie. Dazu gehören zum Beispiel der Auftrieb, die Relative Dichte, der hydrostatische Druck von Wasser und die Temperatur.

Ein Körper ist im Wasser leichter als an Land. Somit kann der Muskelaufbau und manche Bewegung bei schmerzenden Gelenken, Lähmungen und anderen Krankheiten im Wasser viel schonender erfolgen. Der im Vergleich zur Luft höhere Druck des Wassers, wenn man sich darin befindet, wirkt selbst schmerzlindernd, wirkt gegen Schwellungen und Flüssigkeitsansammlungen im Gewebe.

Wasser ist visköser, d.h. Zäher, als Luft. Deshalb ist das Laufen im Wasser viel anstrengender und schwerer als an Land. Dies trainiert die Muskeln und das Herz-Kreislauf-System intensiv, während jedoch durch die Auftriebskraft das Körpergewicht gemindert und die Gelenke dabei entlastet werden.

Wasser stimuliert die Körperwahrnehmung sowie Nerven durch seine Bewegung und massageähnlichen Druck auf den Körper darin.

 

Vorteile des Unterwasserlaufbands im Vergleich zum Pool:

Im Unterwasserlaufband kann die Therapie ganz detailliert auf jeden einzelnen Patienten eingestellt werden. Durch unterschiedliche Wassertemperaturen, Wasserfüllstände, Neigung des Laufbandes, Geschwindigkeit und Zeit des Laufens. Sowie Hilfsmittel wie zum Beispiel Spezialgeschirre zum Einhängen bei gelähmten Patienten, kann der Therapeut optimal genau das Fördern, worum es beim jeweiligen Hund gerade geht.

 

Die Therapie im Unterwasserlaufband ist besonders hilfreich für:
  • Rehabilitation orthopädischer und neurologischer Erkrankungen
  • Rehabilitation nach Operationen und Unfällen
  • zum schonenden Muskelaufbau
  • zur Verbesserung von Kondition und Gelenkfunktion, auch bei Sporthunden
  • zur Erhaltung von Muskulatur und Kondition im Alter

 

Die häufigsten Erkrankungen (nach oder auch ohne OP) in der Wassertherapie sind:
  • Arthrose
  • Hüftdysplasie
  • Ellenbogendysplasie
  • Kreuzbandrisse
  • Patellaluxation
  • neurologische Erkrankungen wie Bandscheibenvorfälle, Cauda Equina…

 

Ablauf fürs Training im Unterwasserlaufband für Ihren Hund:

Vor jeder Therapie im Unterwasserlaufband findet ein ausgiebiges Anamnesegespräch statt. Dies gilt auch für Sporthunde. Wir untersuchen und besprechen ausgiebig die aktuelle körperliche Situation Ihres Hundes. Im Anschluss erstellen wir einen detaillierten Behandlungs- und Trainingsplan. Außerdem startet direkt erste Gewöhnung des Hundes ans Unterwasserlaufband.

 

Buchen Sie jetzt Ihren Kennenlerntermin unter 0176 8467 1262, per Mail an info@zauberhun.de oder mit folgendem Kontaktformular:

 

 

Ich interessiere mich für:

13 + 14 =